Beste Rohstoffe

Seitan hat in Asien eine lange Tradition. Zu seiner Herstellung wird Weizenmehl in Wasser ausgewaschen. So trennen sich Stärke und Eiweiß; das Eiweiß wird dann zu Seitan weiterverarbeitet. Um veggyness herzustellen, kommen dazu noch andere hochwertige Zutaten wie Öl und Gewürze. Natürlich verwenden wir als Bio-Hersteller keinerlei künstliche Aromen, gentechnisch veränderte Zutaten oder ähnliches. 

Schale mit Weizenmehl und Wasser

Regional und nachhaltig

Wir setzen schon immer auf Nachhaltigkeit. Für die Gewinnung unserer Rohstoffe findet keine Naturraumzerstörung statt: weder werden Urwälder dafür abgeholzt, noch Menschenrechte verletzt, noch werden lange Transportwege in Anspruch genommen. Unsere Hauptrohstoffe stammen aus Europa: Weizen aus Deutschland hat oberste Priorität und unser Sonnenblumenöl stammt aus Italien, Ungarn und Rumänien.

High-Oleic-
Öl

Nach der Ernte werden die für Veggyness verwendeten Bio-Sonnenblumenkerne durch ausschließlich mechanisches Pressen zu einem hochwertigen Öl verarbeitet. Es werden nur sehr ölsäurereiche (sogenannte High-Oleic-) Sorten verarbeitet. High-Oleic- Sonnenblumenöl eignet sich besonders gut zum Anbraten und Frittieren, weil es auch bei starker Erhitzung kein giftiges Acrolein bildet. 

Steinsalz statt Meersalz

Wir setzen ausschließlich Steinsalz ein und vermeiden Meersalz als Zutat. Auch Steinsalz war einmal Meersalz – jedoch lange bevor es Umweltverschmutzungen gab. Bei Steinsalz sind deshalb Belastungen mit Schadstoffen weniger zu erwarten als bei Meersalz.